Sicherheit

Security & Safety

Auch bei Security & Safety spielt RFID-Technik eine gewichtige Rolle. Die Sicherheit von Personen im Produktionsprozess oder von Patienten hat höchste Priorität. RFID-Technik kann dabei beispielsweise Sicherheitsanwendungen für Maschinen oder Roboter unterstützen und über Identifikationssysteme in Krankenhäusern oder auch Seniorenheimen zur Sicherheit von Menschen beitragen.

Ebenso lässt sich RFID-Technologie bestens zur Sicherung von Zugangssystemen verwenden, sowie zum Produktschutz gegen Diebstahl oder Produktpiraterie.

Biometrischer-FingerabdruckscannerRFID-Verwendung bei Security und Safety – Sicherheit und Schutz – befasst sich mit Zutrittskontrollen und dem Schutz von Personen oder Produkten. Die Technik bietet die Möglichkeit zur individuellen Gestaltung von Zugangsberechtigungen. So können in Unternehmen beispielsweise Sicherheitszonen eingerichtet werden, deren Zutritt je nach Uhrzeit, Zone, Angestellten-„Typ“ und ähnlichem mehr verschieden ausgestaltet ist. Gleiches ist auch für Zufahrtsberechtigungen von Unternehmensgeländen möglich. Der Zugang erfolgt dabei mit elektronischen Ausweisen oder aber auch über elektronisch programmierbare Transponder, was vor allem in Wirtschaftsbereichen mit unregelmäßigen Arbeitszeiten sinnvoll sein kann. Zusätzlich bietet RFID mit Anbindung an ein Zeiterfassungssystem die Möglichkeit zum automatisierten Buchen von Arbeitszeiten. Potential zu Zeiteinsparung ergibt sich weiters bei der Akkreditierung von Besuchern, Lieferanten und Handwerkern. Beispiele für die Verwendung von RFID sind Tickets für Konzerte und andere Veranstaltungen, Eintritte in Stadien (wie etwa bei der Fußball-WM 2006 in Deutschland zur Verhinderung des Schwarzhandels), Transponder in Skipässen, in den Armbändern in Thermen, oder auch in Autoschlüsseln als Wegfahrsperre.

Sicherheit-Drehkreuz BahnhofRFID-Technologie lässt sich darüber hinaus zum Schutz vor Diebstahl (Autos, Handel), Produktpiraterie bis hin zum Plagiatschutz (Pharmaindustrie) verwenden oder zur Überprüfung von Garantieansprüchen durch in die Produkte eingearbeitete Transponder. Auch im neuen Reisepass ist ein RFID-Chip integriert, worauf Daten elektronisch gespeichert sind. Dies soll das Fälschen von Pässen verhindern. Durch eine umfassende Verschlüsselungstechnik werden dabei sensible Daten äußerst effizient und sicher geschützt. Die Technik wird momentan u.a. auch in den Pässen der USA, Schweiz, Australien, Japan, Russland, Kanada und anderen Ländern verwendet.

Eine weitere Anwendungsmöglichkeit besteht zum Beispiel für Wachdienste beim Abgehen bestimmter Routen und Checkpoints. Hier dient das Handy als Lesegerät und es erfolgt eine automatische Buchung in das Sicherheitssystem, was die Tour für den Auftraggeber in Echtzeit verfolg- und kontrollierbar macht.

Aber auch zum Schutz von Arbeitnehmern in der Montage kann RFID hilfreich sein. So können durch RFID automatisch Sicherungssysteme und Sperren an Robotern ausgelöst werden, sobald eine gefährliche Situation entsteht. Ähnlich kann RFID beispielsweise zum Schutz von Kindern in Autos eingesetzt werden, indem sich Airbags bei Verwendung eines Kindersitzes mit RFID-Technik im Fall der Fälle nicht zur Gänze aufblasen.

 

Fragen?

Rufen Sie uns an!

phone icon rfidinnovations+43 316 232001

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

QR-Code