Dienstleister

Optimaler Service durch Innovation

Bei Dienstleistern, wie etwa Anwaltskanzleien, Krankenhäusern, Arztpraxen und Architekturbüros, hilft RFID-Technik angefangen bei der Aktenverfolgung und -lokalisierung, dem Dokumentenmanagement und bei sonstigen Verwaltungsprozessen, bis hin zur Verbesserung und Modernisierung von firmeninternen Netzwerken.

Auch in öffentlichen Einrichtungen oder Behörden, Städten und Gemeinden lassen sich mit RFID-Technologie die Verwaltung und andere Prozesse sinnvoll verbessern. Beispiele sind auch hier die Akten- und Dokumentverwaltung, oder weiters die Parkraumüberwachung und -bewirtschaftung.

AktenregalFür Dienstleister bietet RFID-Technologie Nutzen auf verschiedene Art und Weise, abhängig von der Art der Dienstleistung und den jeweiligen Arbeitsprozessen. Ein relevanter Bereich ist zweifellos das Dokumentenmanagement und die Aktenverfolgung. Betroffen sind hierbei hauptsächlich Dienstleister von Branchen, deren Arbeitsweise derart gestaltet ist, dass trotz eines digitalen Umfelds auch weiterhin reale Akten und Papier unentbehrlich sind. Dies ist etwa bei Ärzten und Kliniken, Architekten, in der öffentlichen Verwaltung und in Kanzleien der Fall.

Eine durchgängige Aktenverfolgung verringert Suchzeiten, sowie doppelte Wege und notwendige Informationen können zudem direkt bereitgestellt werden. Die für die Verwendung von RFID notwendigen technischen Geräte, vor allem Netzwerk und Lesegeräte, können dabei in den Büros direkt in das Mobiliar eingearbeitet sein, während die Akten mit Transpondern ausgestattet werden und diesen somit eine elektronische ID-Nummer zugeteilt wird.

iPad, Handy und CaféMithilfe von RFID ist eine exakte Kunden-, Klienten- oder Patientenspezifische Abrechnung der Arbeitszeit möglich, sowie die Speicherung jeglicher relevanter Informationen über den betreffenden Akt. Laut einer Studie der Universität Erlangen[1] ergeben sich etwa für Anwaltskanzleien durch die Verwendung von RFID-Technologie einige Möglichkeiten zur effizienteren Arbeitsweise und weitere Nutzenpotentiale. Nachdem die Wirtschaftlichkeit eines RFID-basierten Systems also gegeben ist, wird lediglich etwas Innovationsgeist benötigt.

Wartung an KanaldeckelRFID kann darüber hinaus für die Inventur in Unternehmen und zur Wartung elektronischer oder sonstiger Geräte genutzt werden. Auch für öffentliche Dienstleister wie Netzbetreiber, Stadtwerke und Versorgungsbetriebe für Strom, Wasser oder Heizung kann RFID nützlich sein, so etwa zur Wartung diverser Objekte, beispielsweise der Kanalisation oder von Leitungen, oder zur Parkraumüberwachung und -bewirtschaftung.

 


[1] Amberg, Michael / Haushahn, Markus, „Nutzenpotentiale von RFID-Technologien in Anwaltskanzleien“, in: Bick, Markus / Eulgem, Stefan / Fleisch, Elgar / Hampe, J. Felix / König-Ries, Birgitta / Lehner, Franz / Pousttchi, Key / Rannenberg, Kai (Hrsg.), „Mobile und Ubiquitäre Informationssysteme – Technologien, Anwendungen und Dienste zur Unterstützung von mobiler Kollaboration“, Gesellschaft für Informatik e.V., Bonn 2010, S.71ff.

Fragen?

Rufen Sie uns an!

phone icon rfidinnovations+43 316 232001

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

QR-Code