Vollständiges Erfassen und korrektes Dokumentieren

Bei Inventuren und der Inventarisierung lässt sich RFID-Technologie sehr effektiv und vielseitig verwenden. Die Erfassung und Bestandsaufnahme von Waren, Produkten und Anlagevermögen kann durch die moderne Art der RFID-basierten Inventarisierung präzisiert, beschleunigt und somit eindeutig effizienter gestaltet und verbessert werden. Auf diese Weise ermöglicht RFID eine sorgfältige, detaillierte und dabei noch kostengünstige Inventur.

Inventarisierung ist häufig selbst dann noch zeit-, personal-  und damit auch kostenaufwendig, wenn sämtliche Geräte und Gegenstände in einem Facility Management Tool vollständig erfasst sind. Bei Verwendung des Barcodes muss dieser meist erst am betreffenden Gegenstand gefunden und dann jeder Gegenstand einzeln erfasst werden. Dabei besteht zudem noch die Möglichkeit, dass der Barcode beschädigt oder aus anderen Gründen unlesbar geworden ist. Zudem werden bewegliche Gegenstände häufig nicht EDV-technisch korrekt in andere Räume überführt. Die Richtigstellung solcher und anderer Problemstellungen ist mit hohem Aufwand verbunden, weshalb meist nur einmal je Kalenderjahr die Gesamtheit der vorhandenen Geräte und Gegenstände erfasst wird.

Laufende Inventur

Bei einer RFID-basierten Inventarisierung werden Räumlichkeiten und Gegenstände oder Produkte erfasst und dann bestimmten Orten (bspw. Lagerflächen) zugeordnet. Hierbei werden RFID-Tags für unterschiedliche Materialien und zum Auslesen mobile Lesegeräte mit unternehmensoptimal angepasster Software verwendet. Da der ID jeder einzelnen Lagerstelle exakt die zugehörigen Objekte zu jedem Zeitpunkt zugeordnet werden können, kann ein ständiger Soll-Ist-Vergleich in Echtzeit stattfinden. Daraus resultiert eine laufende Inventur. So ist der Bestand stets aktuell im System ersichtlich und selbst bei Verleih- oder Räumprozessen bleibt die Übersicht gewahrt.

Zudem muss nicht jedes Produkt oder Objekt einzeln erfasst werden. Es besteht die Möglichkeit durch Pulkerfassung mehrere Gegenstände auf einmal zu erfassen. Weiters ist für die Erfassung kein direkter Sichtkontakt mit dem Gegenstand oder dem Gerät erforderlich.

Beschleunigtes Suchen

Durch die Verwendung von RFID-Technologie bietet sich zudem die Möglichkeit, auch nicht auffindbare Gegenstände oder Geräte relativ schnell wieder aufzufinden. Hierfür wird am Lesegerät der gesuchte Gegenstand bzw. das gesuchte Gerät ausgewählt und die Lagerplätze in den Räumen aus größerer Distanz und ohne Sichtkontakt gescannt bis der gesuchte Tag erfasst und in weiterer Folge der betreffende Gegenstand gefunden wird.

Im Lesegerät oder auch auf den Transpondern kann zusätzlich ein Speicher vorhanden sein, auf welchem weitere Informationen und Details wie bspw. Größe, Produktionsdatum, Typ, Wartungsdaten oder ähnliches bis hin zu Abbildungen gespeichert werden können. In diesem Fall kann zusätzlich zur Suche nach der Artikelnummer auch nach anderen gespeicherten Merkmalen und Details gesucht werden.

Kanban-Optimierung

Auch Kanban-Lösungen, die die Produktions- und Materialflusssteuerung verbessern, lassen sich durch die Verwendung von RFID-Technologie zusätzlich automatisieren und beschleunigen. Einzelne Produktionsstätten bestimmen ihren Bedarf dabei zeitnah und vor allem selbständig. Somit entfallen langfristiges Vorausplanen und aufwendige Anpassungen im Fall von Änderungen in den Produktionsabläufen. Auch der Lageraufwand verringert sich durch verkleinerte Losgrößen. Auf diese Art und Weise lassen sich Lagerbestände reduzieren, gleichzeitig aber die Zulieferung drastisch beschleunigen. Der Verbraucher oder Verkäufer meldet seinen Bedarf eigenständig beim Lieferanten an und bekommt sofort die geforderte Menge zugeliefert. Das System orientiert sich dabei an vorangegangenen Produktionsplänen und fordert bei Unterschreitung eines definierten Mindestbestandes Produktionsmittel nach. RFID Transponder, auf welchen sämtliche benötigen Informationen gespeichert sind, ersetzen nun die herkömmlichen Kanban-Karten. Sobald Transportbehälter nun automatisch von einem Lesegerät erfasst werden, werden sofort die mit den gelesenen Informationen verknüpften Vorgänge gestartet. Entweder kann somit ein Wareneingang verbucht werden oder eine Nachlieferung angefordert werden. Obendrein sind sämtliche Informationen in Echtzeit im EDV System abrufbar und nachvollziehbar.

RFIDInnovations ist Ihr kompetenter Partner

Durch die Verwendung von RFID-Technologie kann somit der gesamte Inventarisierungsprozess beschleunigt, kosteneffizienter, flexibler und benutzerfreundlicher gestaltet und zudem die Qualität enorm erhöht werden. Die Inventarisierung mit RFID-Technologie findet häufig Anwendung im Lagermanagement, Behältermanagement, in Bibliotheken, zur Dokumentenverwaltung, in der Fashionbranche, in Museen und vielen weiteren Bereichen. RFIDInnovations steht Ihnen gerne beratend zur Seite und ist Ihr kompetenter Partner bei der Umsetzung eines optimalen Inventarisierungssystems.

 

 

 

 

 

 

 

 

Fragen?

Rufen Sie uns an!

phone icon rfidinnovations+43 316 232001

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

QR-Code